Dillon

Dominique Dillon de Byington alias Dillon hatte schon immer eine klare Vision ihrer Kunst. Ihre ersten beiden Studioalben, «This Silence Kills» (2011) und «Unknown» (2014), versteht sie als in sich abgeschlossenes Gesamtwerk. Die beiden Alben wurden von Kritikern gelobt und alleine der Song «Thirteen Thirtyfive» erreicht bis heute mehr als 35 Millionen Klicks auf Youtube. Darauffolgend veröffentlichte Dillon 2016 ein Live-Album und 2017 ein weiteres Studioalbum.

Diesen Frühling kehrt Dillon mit ihrer neuen EP «When Breathing Feels like Drowning» zurück. Darauf zeigt die Künstlerin eine Auswahl neuer Songs und Covers, die sie in Zusammenarbeit mit dem Schweizer Produzent und Klangkünstler Samuel Savenberg (S S S S) erarbeitet hat. Neu sind es nicht mehr warme und hoffnungsvolle Töne, sondern dunkle Piano Arrangements und angsteinflössende Soundteppiche, die die Musik von Dillon auszeichnen. Zukünftig verzichtet sie bei Live-Auftritten auf Chöre und Bläser Ensembles und performt erstmals ganz alleine am Klavier. Wir freuen uns die Ausnahmekünstlerin auf ihrer «Piano Solo Tour» am 4. Mai 2019 live im Exil zu begrüssen.

Concerts