Billy Raffoul

Man erkennt ihn sofort – an seiner Stimme, seinem Songwriting und seinem charakteristischen Sound. Wer Billy Raffoul schon mal gehört oder live gesehen hat, vergisst ihn nicht. Bereits bei der Veröffentlichung seiner Debüt-Single «Driver» (2017) führte seine Musik und gefühlvolle Stimme zu Vergleichen mit Neil Young oder Jeff Buckley. Was seine Songs so unwiderstehlich macht, ist letztlich das rohe und direkte Gefühl. Man hört sofort, dass alles auf Intuition basiert, im Studio nichts erzwungen wurde.

Seit 2017 hat der in Nashville lebende Musiker extrem viel bewegt – und mit jedem Song, den er vom Stapel gelassen hat, dem Begriff «Singer/Songwriter» ein paar neue Facetten verpasst. Momentan arbeitet Billy Raffoul auf sein noch titelloses Debütalbum hin, mit dem er an die bereits veröffentlichten EPs «1975» (2018) und «Running Wild» (2019) anknüpft

Info

Social connect

Buy music