Balthazar

Bereits am Titeltrack vom neuen Album «Fever» hört man an, dass sich die fünfköpfige Band verändert hat – nicht zuletzt aufgrund ihrer individuellen Solo-Reisen in den letzten Jahren. Mit einem rollenden, trägen Bassriff öffnet sich «Fever» zu einem verführerischen Sunset-Jam, einem erfgreifenden String-Motiv, das dem funky Treiben, mit welchem Balthazar auf ihrem vierten Album Neuland betritt, Drama verleiht; ehrlich, verspielt und untermauert von einer sorgenfreien Hingabe zweier aussergewöhnlichen Songwriter.
 
In der Bandpause verfolgten Jinte Deprez und Maarten Devoldere ihre eigenen Solo-Projekte. Devoldere veröffentlichte als Warhaus zwei Alben mit üppigem, stimmungsvollem Art-Jazz und sein bester Freund Deprez blieb in Gent zu Hause und frönte seiner Liebe zu Old-School R&B mit einer Albumveröffentlichung unter dem Namen J. Bernardt.
 
Das Ergebnis ihrer Soloerfolge führte nach drei Jahren Bandpause glücklicherweise auch zum Drang, wieder gemeinsam Musik zu schreiben. «Fever» stützt sich auf einen lockeren und erfrischenden Sound. Balthazar mag vielleicht etwas weniger melancholisch klingen, aber die unfehlbare Fähigkeit grossartige Songs zu schreiben ist geblieben.

Info

Social connect

Buy music

Concerts