Nickless

Nickless ist Singer-/Songwriter, gerade mal 20 Jahre jung, kommt aus Zürich, steht seit seinem zwölften Lebensjahr auf der Bühne und teilt eine Gemeinsamkeit mit Musiklegenden wie Dave Grohl, Phil Collins oder Don Henley. Er begann seine musikalische Karriere als begnadeter Schlagzeuger und wechselte dann in die Rolle des Frontmanns und Sängers. Mit einem Plattenvertrag in der Tasche bei Phonag Records AG, dem Schweizer Independent Label das unter anderem auch für die Erfolge von Bastian Baker, Remady & Manu-L oder DJ Antoine verantwortlich ist, veröffentlicht er am 13. Februar 2015 seine erste Single mit dem Titel „Waiting“. Produziert wurde der Song von Thomas Fessler, der schon bei den Hits von 77 Bombay Street, Lovebugs, Marc Sway, Plüsch oder jüngst Bastian Baker an den Reglern stand. Obwohl Nickless auf „Waiting“ eine unerwiderte Liebe besingt, versprüht die eingängige Melodie des folkig angehauchten Popsongs eine gute Laune die ansteckt. 

Ziemlich genau ein Jahr ist es her, seit der Zürcher Singer- und Songwriter Nickless mit seiner Debutsingle „Waiting“ erstmals auf sich aufmerksam machte und damit gleich einen Hit landete. „Waiting“ war 2015 der meistgespielte Song eines Schweizer Künstlers am Radio. Der dazugehörige Videoclip ist bis heute über 700‘000-mal auf YouTube angeklickt worden. Die Single wurde mit Gold ausgezeichnet und Nickless gewann am 12. Februar 2016 sogar einen Swiss Music Award in der Kategorie „Best Hit National“ mit „Waiting“. Seit dem 4.März hat Nickless nun sein Debutalbum mit dem Titel „Four Years“ veröffentlicht. Es ist das musikalische Tagebuch eines jungen Mannes, der damit ein erfrischend abwechslungsreiches Erstlingswerk abliefert.

Der musikalische Werdegang und plötzliche Erfolg des jungen Zürcher Singer- und Songwriters Nickless, hat fast schon etwas Atypisches für die heutige Zeit. Für seine erste Single „Waiting“ erhielt er gleich eine Nomination für den Swiss Music Award in der Königskategorie „Best Hit“. Dieser Nomination ging jedoch kein heute oft gängiger Social Media Hype voraus. Es gab weder YouTube Videos von Nickless mit Coversongs, noch erregte er Aufsehen durch die Teilnahme an einer Castingshow. Was macht also den Erfolg dieses talentierten jungen Musikers aus? Eines ist klar; dieser kam nicht über Nacht. Hier ist ein junger Mann am Werk, der schon früh wusste, was er will und seinen Weg bis heute mit einer bemerkenswerten Zielstrebigkeit beschreitet. Mit 7 Jahren lernte Nickless Schlagzeug spielen. Mit 8 Jahren brachte er sich mit Hilfe eines Musik Coachs Gitarre und Piano spielen bei und sammelte Bühnenerfahrung mit seiner ersten Band. Mit 12 Jahren wurde er Drummer bei der Teenie Combo Klirrfaktor und feierte erste Erfolge an Nachwuchswettbewerben. Nickless teilt damit eine Gemeinsamkeit mit Musiklegenden wie Dave Grohl, Phil Collins oder Don Henley. Wie diese begann er seine musikalische Karriere als begnadeter Schlagzeuger und wechselte dann in die Rolle des Frontmanns und Sängers. Mit 15 klopfte er an die Türe der „571 Recording Studios“ von Thomas Fessler (77 Bombay Street, Lovebugs, Plüsch, Sina, Bastian Baker, Dada Ante Portas, Marc Sway usw.), wo Nickless, nach Abschluss seiner regulären Schulzeit, als Assistent arbeitete. Dort, wo die Grössen des Schweizer Musikgeschäfts ein- und ausgehen, lernte er von der Pike auf das Studiohandwerk.

Das ist nun vier Jahre her. Diese vier Jahre waren für Nickless persönliche und musikalische Entwicklung prägend. Er fasste während dieser Zeit auch den Entschluss, als Solokünstler weiter Musik zu machen. Bezeichnend dafür hat Nickless sein erstes Album „Four Years“ benannt. Dieses erschien am 4. März 2016 über Phonag Records AG. Alle Songs auf dem Album hat Nickless in den vergangenen vier Jahren geschrieben. Es ist sein musikalisches Tagebuch, auf welchem er uns Einblick gewährt in die Irrungen und Wirrungen, den Freuden und Leiden im Leben eines jungen Mannes. Liebe, Freundschaft, Identitätssuche, Selbstzweifel, aber auch einfach jugendliche Unbeschwertheit und Lebensfreude. Dies sind die Themen, welche Nickless auf „Four Years“ besingt. Auf den zwölf selber geschriebenen und mit Mentor Thomas Fessler produzierten Titeln, beweist Nickless sein Gespür für eingängige Popsongs, welche durch packende und treibende Rhythmen getragen werden. Nickless lässt dabei erfrischend unverkrampft die verschiedensten Einflüsse von Rock, Folk bis hin zu Funk und Elektro in seine Songs einfliessen und variiert immer wieder, losgelöst von Konventionen, mit Tempi und Stilen. Nickless präsentiert uns mit „Four Years“ ein modern produziertes Erstlingswerk, welches trotzdem zeitlos erscheint und die Musikalität des erst 20 Jahre jungen Singer- und Songwriters unterstreicht. Zurecht wird der Multiinstrumentalist als einer der vielversprechendsten und talentiertesten jungen Schweizer Musiker gehandelt.

Talent, Zielstrebigkeit, Geduld und Ausdauer können auch in Zeiten von Social Media und Castingshows immer noch Grundstein für eine erfolgreiche Karriere als Musiker sein. Nickless wäre zudem nicht der erste Musiker,  dessen Karriere als „Tea Boy“ in einem Studio angefangen und der schlussendlich selbst den Weg auf die grosse Bühne geschafft hat. Den ersten Schritt auf diesem Weg hat Nickless mit Bravour hinter sich gebracht. Mit seinem Debutalbum „Four Years“ wird ihm der nächste Schritt mit Sicherheit auch gelingen. „Four Years“ von Nickless dass am 4.März bei Phonag Records AG  erschien, ist als CD, Download und via Streaming überall erhältlich. Er wird zudem mit seiner Band diesen Sommer auf einigen grossen Festival Bühnen zu sehen sein.

Read moreRead less

Info

Social connect

Buy music