Manic Street Preachers

Sie gehören zu den ganz Grossen des britischen 90er Jahre-Popzirkus: Engagierte Lyrics, transportiert von einnehmenden, radiotauglichen Melodien, vorgetragen von der charakteristischen Stimme des Sängers James Dean Bradfield – das sind die Markenzeichen der Manic Street Preachers.

Das Debütalbum der Band aus Blackwood in Wales erscheint 1992. “Generation Terrorists” ist bis heute ein Werk voller Kraft und Schönheit, wie es eben meist nur jungen, britischen Bands gelingt. Mit der Single  “Motorcycle Emptyness” hat die Band eine Hymne im Gepäck, die vielen Teenagern als Lebenssoundtrack dient. Es folgen zwei weitere Alben im Einjahrestakt, die ihren Status als eine der wichtigsten UK-Gitarrenbands zementieren.

2008 übertreten die Manics mit einer Auszeichnung die Schwelle von “alten Hasen” zu “älteren Herren”: Der NME verleiht ihnen den Preis für ihr Lebenswerk. Die weiteren Alben, das letzte “Postcards From A Young Man ” erschien 2010) beweisen allerdings, dass sie sich mit diesem Award nicht ins sanfte Heizkissen zurücklehnen.

Info

Social connect

Buy music