Dark Rooms

Daniel Hart, Herz und Stimme der Band, lebt Kreativität mit jeder Faser seines Körpers. Sein künstlerisches Schaffen reicht weit über seine Musik hinaus. Seine schiere Besessenheit der Fotografie ist denn auch Namensgeberin der Band: Dark Rooms. Düstere Orte, die Raum schaffen für kreative Entwicklung. Genau so ist auch die Musik von Dark Rooms aufgebaut. Ein bisschen düster, äusserst virtuos und eben: kreativ, anders und unerwartet.

Die fast klagende Stimme des Sängers erschafft den Rahmen der sphärischen Musik, die mal mit vielfältigen Drums, mal mit Synthies oder gar mit Glockenspielen überrascht.

Live Konzerte von Dark Rooms berühren, umspielen die Seele und hinterlassen das Publikum überwältigt. Die vierköpfige Band geht unter die Haut – wie die Dunkelheit in Dark Rooms.

Social connect

Buy music